Logo: EffizienzCluster - LogistikRuhr
Cloud

Forschungsprojekte treiben Innovationsprozesse

Forschungs- und Innovationsprojekte leisten einen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung des EffizienzCluster LogistikRuhr: Sie ergänzen und vertiefen das Themenspektrum des Clusters und erweitern das Experten- und Kontaktnetzwerk. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass Unternehmen laufend neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verfügung stehen.

  • ILoNa. Im Projekt ILoNa, kurz für Innovative Logistik für Nachhaltige Lebensstile, gehört der EffizienzCluster zu den neun Partnern. Die Forscher fragen danach, wie innovative Logistikdienstleistungen gestaltet sein sollten, die sowohl sozioökologischen Anforderungen gerecht werden als auch nachhaltige Lebensstile von Konsumenten fördern und ermöglichen. Hier geht es zur Projektbeschreibung.
     
  • SmARPro. Das Projekt SmARPro, kurz für Smart Assistance for Humans in Production Systems, will Unternehmen mit einer neuen Plattform – der SmARPro Plattform – die Möglichkeit geben, Betriebsdaten standardisiert zu erfassen und aufzuarbeiten. Bislang gehört der Mangel an Kommunikation zwischen Steuerungslogik, Maschinen und Bedienern von Produktionsanlagen und Logistiksystemen zu einem der Hauptprobleme der heutigen vernetzten Produktion. Hier geht es zur Projektbeschreibung.
     
  • InventAIRy. Das Projekt InventAIRy verfolgt das Ziel, einen Flugroboter zu entwickeln, der in der Lage ist, eigenständig durch Lager zu navigieren und Inventuren durchzuführen. Die größte Herausforderung liegt in der Entwicklung eines autonomen Flugrobotersystems mit kognitiven Fähigkeiten, das sich selbst steuert und über intelligente Schnittstellen mit anderen Objekten und Softwaresystemen kommunizieren kann. Hier geht es zur Projektbeschreibung.
  • ILogTec. Schwerpunkt des Forschungsprojekts ILogTec, kurz für Intelligente Logistische Produktrepräsentation für innovative technische Fahrzeugkomponenten, ist die methodische Entscheidungsunterstützung für Ausplanung, Absicherung und Bewertung der Logistik neuer technischer Fahrzeugkomponenten. Derzeit stellt die Kompatibilität der elektronischen Komponenten im Fahrzeug, unterschiedliche Produktlebenszyklen und die daraus resultierenden Abhängigkeiten nicht nur die Hersteller, sondern auch die Logistik vor neue Herausforderungen. Im Ergebnis sollen sich Planungsaufgaben für Entwicklung, Produktion und Logistik gleichermaßen vereinfachen. Hier geht es zur Projektbeschreibung.
  • SoMaLI. Die Forscher von SoMaLI, kurz für „Social Manufacturing and Logistics“ entwickeln vor dem Hintergrund der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung von Produktion und Logistik ein Leitbild für „gute Industriearbeit“. Hier geht es zur Projektbeschreibung.
  • PERFECT: Im Projekt PERFECT, kurz für „Purchasing Education and Research for European Competence Transfer“, gestalten Forscher in vier europäischen Ländern gemeinsam das EU-Einkaufscurriculum der Zukunft. Im Gegensatz zu anderen Disziplinen gibt es derzeit in keiner Region der Welt ein einheitliches Curriculum zur Ausbildung von Einkäufern der Zukunft. Die Bedeutung des Projekts ist hoch, denn der Umsatz europäischer Unternehmen wird im Schnitt etwa zur Hälfte durch Lieferanten beeinflusst. Hier geht es zur Projektbeschreibung.

 

Wir beraten den Mittelstand zu Industrie 4.0

Wir geben der Logistik eine Stimme in Europa

Newsletter

 

Unterstützer
Mitglieder im EffizienzCluster Logistik e.V.
Partner

EffizienzCluster Management GmbH
Kölner Str. 80 - 82
45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208-9925 - 255
Fax: 0208-9925 - 222
E-Mail: info@effizienzcluster.de