Logo: EffizienzCluster - LogistikRuhr
Cloud

Supply Chain School

Das Projekt Supply Chain School kann auch als Vorläufer für die neue Qualifikation im Rahmen der vierten industriellen Revolution gesehen werden. Die neue hochflexible Produktions- und Logistikwelt stellt auch hohe Ansprüche an das Ausbildungsniveau und die schnelle Übernahme neuen Wissens an Menschen auf allen Handlungsebenen im Unternehmen. Personalisierte Lernpfade, Wissensmodule und permanente Verfügbarkeit, wie sie die Supply Chain School propagiert, sind hier Grundvoraussetzungen.

Forschungsfrage

Lebenslanges Lernen wird angesichts von Fachkräftemangel und demografischem Wandel nicht nur für den Einzelnen, sondern auch und gerade für Unternehmen immer wichtiger. Doch wie kann sich die Logistik hier mit unternehmensspezifischen Weiterbildungskonzepten profilieren? Im Verbundprojekt Supply Chain School haben die Forscher moderne Konzepte entwickelt, die erstmals ganz gezielt dem Bedarf von Unternehmen und den Bedürfnissen von Mitarbeitern Rechnung tragen.

Konkrete Ergebnisse

  • Virtuelle Lernplattform

Grundlage für den im Projekt entwickelten Prototypen der virtuellen Lernplattform ist ein neuartiges Systemkonzept für die berufsbegleitende Qualifizierung in Unternehmen, das im Forschungsprojekt entwickelt wurde und mit der internetbasierten Lernplattform Gestalt angenommen hat. Die Plattform bündelt innovative Bildungsinhalte für die Logistik, die auf den neusten didaktischen und aktuellen fachlichen Entwicklungen basieren. Innovative Lernkonzepte wie Blended Learning, die Kombination von Präsenz- und eLearning-Phasen, unterstützen das Konzept. Gleichzeitig können Lernende auf unterschiedlichste Medien zurückgreifen: Lerninhalte liegen beispielsweise als Hörbücher, Planspiele oder Online-Tutorials vor. Unternehmen können auf dieser Basis ihre eigene Corporate Academy aufbauen. Der Prototyp der Plattform wurde in 2013 fertiggestellt und präsentiert, deutlich vor dem geplanten Termin in 2015.

Das Systemkonzept zur Gestaltung von Weiterbildungsmaßnahmen war Initialzündung für die Entwicklung eines innovativen Dienstleistungsmodells, das durch die Gründung des Unternehmens GlobalGate in Dortmund in den Markt gebracht wird. Die GlobalGate ist Weiterbildungsdienstleister mit einer Gesamtlösung für maßgeschneiderte und bedürfnisorientierte Kompetenzentwicklung. Sie bietet Unternehmen für ihre Talente, Manager sowie Fach- und Führungskräfte individuelle Weiterbildungslösungen als Corporate Programs und für Corporate Academies.

  • Transfer von F&E-Ergebnissen in Bildungseinheiten bzw. digitale Medien

Die Forscher und Entwickler im Verbundprojekt konzentrieren sich derzeit auf die Aufbereitung der F&E-Ergebnisse aus dem Effi zienzCluster und überführen diese in Bildungseinheiten, die Universitäten und Fachhochschulen sowie Weiterbildungseinrichtungen oder auch Unternehmen zur Verfügung stehen werden. In einem ersten Schritt wurden die relevanten Themenfelder im Bereich Logistik und Supply Chain Management in einem Bildungskatalog mit ca. 270 Modulen zusammengeführt und inhaltlich geclustert. Außerdem wird derzeit im Projekt prototypisch ein Wissensassistenzsystem zur Anbindung an die Plattform entwickelt. Es erlaubt dem Lernenden, logistische Prozesse und deren Wechselbeziehungen anhand von Kennzahlen simulationsbasiert zu untersuchen. Der Lernende erhält so ein tiefergehendes Verständnis für den Sachverhalt, als dies mit rein passivem Lernmaterial möglich ist.

Dokumente & Downloads
Partner im Projekt

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

 

Materna TMT GmbH 

Eine virtuelle Lernplattform für Corporate Academies soll den Aufbau von kompetenzbasiertem Wissen auf der Basis innovativer didaktischer Konzepte ermöglichen.

Ansprechpartner

Dipl.-Inform. Christian Schwede

 

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

E-Mail:
christian.schwede
@iml.fraunhofer.de

Tel: +49 231 9743 - 137

 

Frank Baumann

 

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

E-Mail:
frank.baumann
@iml.fraunhofer.de

Tel.: +49 231 9743 - 242

Daten & Fakten

Projektstart

01.06.2011

Projektlaufzeit
36 Monate

Projektvolumen
6,8 Mio Euro

Our network in Europe

 

Learn more about CPS!

Unterstützer
Mitglieder im EffizienzCluster Logistik e.V.
Partner

EffizienzCluster Management GmbH
Kölner Str. 80 - 82
45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208-9925 - 255
Fax: 0208-9925 - 222
E-Mail: info@effizienzcluster.de