Logo: EffizienzCluster - LogistikRuhr
Cloud

Dynamische Konsolidierung

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Menge: Die Konsolidierung von Warenströmen bzw. Gütern insbesondere auch im grenzüberschreitenden Güterverkehr stellt hohe Anforderungen an alle Beteiligten der Lieferkette. Eine dynamisch konsolidierte Transportabwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Intermodalität soll Güterverkehre nun effizienter machen.

Forschungsfrage

Bestehende Transportkonzepte im Güterbahnverkehr stehen auf dem Prüfstand. Für die Umsetzung des Konzeptes dynamisch gerouteter bahngebundener Güterverkehre beschäftigten sich die Forscher mit entscheidungsunterstützenden Instrumenten. Die Hauptaufgabe lag in der Entwicklung einer entsprechenden Software.

Konkrete Ergebnisse

Die Software Decision-Support-System (DSS) dient zur Gestaltung komplexer Transportprozesse auf der Basis einer detailliert festgelegten Infrastruktur. Das Planungsinstrument unterstützt Anwender bei der Planung und Abwicklung von Transportprozessen. Der Planungsprozess läuft in zwei Schritten ab: Der Grobplanung im TransportDesigner und der Feinplanung im TransportManager. Ein modularer Softwareaufbau ermöglicht dem Anwender verschiedene Sichten auf die Transportaufgaben. Die Forscher entwickelten die Konzeption für den TransportDesigner mit den Funktionen Routing, Scheduling, Tracking & Tracing und Revenue Management. Das Modul übernimmt im Rahmen der Feinplanung die Auftragsdaten aus der Grobplanung und greift auf verschiedene Basisdaten zurück, die auch für die Grobplanung verwendet werden. Die durch den Konsortialpartner KHS angebotenen Transportszenarien wurden im Modul Routing und im Modul Revenue Management für einen Test verwendet.

Verwertung der Ergebnisse

Es wurden die ausgearbeiteten Konzepte zusammen mit Praxispartnern auf ihre Anwendungsmöglichkeiten und Implementierbarkeit getestet und angepasst. Dieser Schritt war notwendig, damit die Software zum Projektende als Demonstrator zur Verfügung steht. Potenzielle Kunden können u.a. aus der Projekt- und Transportlogistik stammen. Jedoch sind weitere Einsatzszenarien möglich. So hat die Einbringung eines Anwendungsbeispiels aus der Entsorgungsbranche neue Perspektiven eröffnet. Auch bei der Versorgungslogistik gibt es vergleichbare Anforderungen. So könnte mithilfe des Instrumentariums der Transportablauf, beispielsweise für Müllverbrennungsanlagen oder Kraftwerke, detailliert geplant und analysiert werden.

Partner im Projekt

KHS GmbH

 

Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG NIAG

 

relamedia GmbH

 

SDZ GmbH

 

w3logistics AG

 

Universität Duisburg-Essen

 

zuBIT GmbH

Bestehende Transportkonzepte im Güterverkehr stehen auf dem Prüfstand. Eine dynamisch konsolidierte Transportabwicklung soll diese nun effizienter machen.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Bernd Noche

 

Universität Duisburg-Essen

 

Jia Hu

 

Universität Duisburg-Essen

E-Mail:
jia.hu@uni-due.de

 

Aimen Remida

 

Universität Duisburg-Essen

E-Mail:
aimen.remida
@uni-due.de

Daten & Fakten

Projektstart

01.06.2010

Projektlaufzeit
60 Monate

Projektvolumen
1,2 Mio Euro

Weitere Informationen

hier klicken

Our network in Europe

 

Learn more about CPS!

Unterstützer
Mitglieder im EffizienzCluster Logistik e.V.
Partner

EffizienzCluster Management GmbH
Kölner Str. 80 - 82
45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208-9925 - 255
Fax: 0208-9925 - 222
E-Mail: info@effizienzcluster.de