Logo: EffizienzCluster - LogistikRuhr
Cloud
Städte im Wandel: Wie sichern wir die urbane Versorgung?

Zurück zur Übersicht

 

Editorial

 

Im Fokus: Bündelung lohnt sich

 

3 Fragen an: Die Stadt als Katalysator für Elektromobilität

 

Trend: Pop-up Stores - Handelsformat oder Marketingpool?

Standpunkt: Urbane Versorgung als "Produzent gebauter Umwelt"

Stichwort: Leben und Arbeiten in der Morgenstadt

Gefördert von

Editorial

Liebe Freunde des EffizienzCluster LogisitkRuhr,
liebe Leserinnen und Leser,

wie wird die Stadt der Zukunft mit Waren versorgt, wie werden die Menschen zukünftig einkaufen, wie wirkt sich die Logistik auf die Stadt aus – und wie die Stadt auf die Logistik? Im Leitthema Urbane Versorgung des EffizienzCluster LogistikRuhr verfolgen Wissenschaft und Wirtschaft in sechs Forschungsprojekten diese und weitere Fragestellungen rund um Effizienzgewinne in der urbanen Versorgung. Viele weitere Verbundprojekte des Clusters beschäftigen sich ebenfalls mit Themen, die in der urbanen Logistik von morgen eine wichtige Rolle spielen werden: Insbesondere geht es hier auch – wie in vielen anderen Feldern der Logistik – um selbststeuernde Systeme, die nicht zuletzt einen intelligenten Materialfluss zwischen Händlern und Herstellern ermöglichen können.

EFFIZIENT. fokussiert sich in dieser Ausgabe auf die Bausteine einer neuen Stadtlogistik. Dies sind Nachhaltigkeit, Logistikeffizienz und Energieeffizienz. Denn Fakt ist: Städte verbrauchen zwei Drittel der globalen Energie und 60 Prozent des Trinkwassers. Sie verursachen knapp 80 Prozent aller CO2-Emissionen. Die Stadtlogistik von morgen – wie die Logistik als Ganzes – muss sich daher zunehmend an Kriterien der Nachhaltigkeit orientieren. Nachhaltigkeit ist für Städte und für Logistik-Unternehmen gleichermaßen überlebenswichtig. In der Zukunft der Stadt liegt so auch die Zukunft der Unternehmen.
Eine optimal gebündelte Logistikleistung ist ein solches Zukunftsbild: Parkt heute noch der Paketdienst neben dem Pizzalieferanten und dem Apothekenlieferservice in der zweiten Reihe, um denselben Kunden zu beliefern, soll dies in einem Smart Grid – dem intelligenten urbanen Logistiknetz – nicht mehr vorkommen. Gleichzeitig gilt es, die aktuelle Organisation von Verkehr in der Stadt zu überdenken. Elektromobilität ist die große Chance für den urbanen Warentransport.

Die Urbanisierung beschleunigt sich und zeigt immer wieder neue Gesichter. Um die gewaltigen Herausforderungen zu bewältigen, müssen Unternehmen kooperieren – mit der Forschung und miteinander. Auch Wettbewerber müssen dabei an einem Strang ziehen: Für eine zukunftsfähige Stadtlogistik braucht es unternehmensübergreifende Strukturen. In diesem Sinne verstehen wir die aktuelle Ausgabe von EFFIZIENT. auch als Plädoyer für mehr Kooperation und Kollaboration, ganz im Sinne des EffizienzCluster LogistikRuhr. Für die Zukunft der Stadt müssen alle Disziplinen zusammenwirken. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und freuen uns auch auf Resonanz, Anregungen und Kritik unter newsletter@effizienzcluster.de.

Ihre Redaktion von EFFIZIENT.

 

Weitere Informationen

••• Zahlen, Daten und Fakten sowie Perspektiven zur Urbanisierung finden Sie in der Studie "Urban World: Cities and the rise of the consuming class" des McKinsey Global Institutes (92 Seiten, englisch, 2012).

Termine
vorheriger Monat
September 2018
nächster Monat
MODIMIDOFRSASO
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Veranstaltungen
Zurzeit sind keine aktuellen Veranstaltungen vorhanden.
Cluster-Veranstaltung
Branchenveranstaltung
Unterstützer
Mitglieder im EffizienzCluster Logistik e.V.
Partner

EffizienzCluster Management GmbH
Kölner Str. 80 - 82
45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208-9925 - 255
Fax: 0208-9925 - 222
E-Mail: info@effizienzcluster.de